069 530 93 -101 (dienstags nach Terminvereinbarung 17-19 Uhr) info@aja-textor-wohnen.de

Die Aja-Textor WohnGenossenschaft

– gemeinschaftlich – suffizient – alterssensibel wohnen

Die Aja-Textor WohnGenossenschaft

– gemeinschaftlich – suffizient – alterssensibel wohnen

Die Aja-Textor WohnGenossenschaft

– gemeinschaftlich – suffizient – alterssensibel wohnen

Die Aja-Textor WohnGenossenschaft

– gemeinschaftlich – suffizient – alterssensibel wohnen

GEMEINSCHAFTLICH, SUFFIZIENT UND ALTERSSENSIBEL WOHNEN: DIE AJA TEXTOR WOHN-GENOSSENSCHAFT

 „Es kommt ja, ein bestimmtes Niveau von Lebenssicherheit vorausgesetzt,
für das Glück und das gelingende Leben nicht darauf an, mehr zu haben, als man braucht,
sondern die Menschen zu haben, die man braucht.“
Harald Welzer: Alles könnte anders sein. Eine Gesellschaftsutopie für freie Menschen.
Fischer Verlag 2019

Seit Anfang 2018 bereitet sich unsere Projektsteuerungsgruppe darauf vor, im neu entstehenden Stadtteil Hilgenfeld (zwischen Frankfurter Berg und Bonames) ein Baugrundstück zu erhalten für ein gemeinschaftliches Wohnprojekt besonderer Art.

Aus den mehr als 200 Interessent*innen für dieses Wohnprojekt hat sich eine Gruppe von ca. 50 Menschen bereit erklärt, das Konzept für diesen Neubau im Rahmen verschiedener Themengruppen aktiv zu erarbeiten.
Aus dieser Gruppe heraus wurde im September 2018 die Aja-Textor-WohnGenossenschaft eG (in Gründung) als neue Genossenschaft gegründet. Sie soll in den nordwestlichen Stadtteilen Frankfurts zukunftsorientierte Wohnprojekte für ökologisch und sozial engagierte Bürger*innen nach der Familienphase („Generation 50plus“) entwickeln und realisieren.

Die Aja-Textor-WohnGenossenschaft eG (in Gründung) engagiert sich für wertschätzende Kommunikationsformen auf Augenhöhe, praktizierte Achtsamkeit und gegenseitige Unterstützung. Dabei orientieren wir uns gemäß dem Eingangsmotto von Harald Welzer an Leitwerten wie Nachhaltigkeit, ökologischem Gleichgewicht, ökonomischer Sicherheit, sozialer Gerechtigkeit und Suffizienz im Sinne von gelebter Genügsamkeit – denn wir haben die Erde nur von unseren Enkeln geliehen. Unsere Konzeptgruppe ist derzeit geschlossen und nimmt bis zum Abschluss des Vergabeverfahrens für das Grundstück keine neuen Mitglieder mehr auf.

Der nächste Plenum-Termin der aktiven Vorbereitungsgruppen wird voraussichtlich am Freitag, den 26. April 2019 um 14:30 Uhr wieder im Saal des Rudolf Steiner Hauses stattfinden. Das Wettbewerbsverfahren Hilgenfeld ist seit 4.2. eröffnet,  unser Konzept und die zum Bewerbungsgrundstück passende Pläne der Architekten werden im Plenum vorgestellt. Abgabetermin für unsere Bewerbung ist der 29. Mai 2019, die Jury wird ihre Entscheidung einen Monat später (vor den Sommerferien) treffen (s. Ausschreibungsunterlagen Konzeptverfahren Hilgenfeld). Bitte Daumen drücken!

Die nächsten Termine der Arbeitsgruppen: s. Seite Veranstaltungen

 

Wichtige Information: Interessierte an einer geförderten Clusterwohnung in unserem Projekt wenden sich mit ihrem Anliegen bitte an info@aja-textor-wohnen.de. Bitte reichen Sie keine Förderanträge mit Bezug zu unserem Projekt beim Amt für Wohnungswesen ein! Diese können nur von der Aja-Textor-WohnGenossenschaft e.G. (i.G.) eingereicht werden. Wir werden dies gerne für Sie erledigen, wenn der Bewerbungsprozess abgeschlossen ist. 

Weitere Entwicklungen werden jeweils im Haus-Kurier dokumentiert sowie auf dieser Internetseite.

MEHR INFORMATION

Aja-Textor-WohnGenossenschaft eG (in Gründung)
c/o Haus Aja Textor-Goethe
Hügelstr. 69, 60433 Frankfurt am Main

Ansprechpartner für das Neubau-Projekt:
Joachim Kreutz – Uwe Scharf – Elke Keller
dienstags nach Terminvereinbarung 17-19 Uhr
Telefon 069  530 93 -101

info(at)aja-textor-wohnen.de